LARP-Waffe reparieren

LARP-Waffe reparieren – selber machen

Da der Zeitaufwand recht hoch ist und somit hohe Kosten für euch entstehen, reparieren wir in der Regel keine Waffen mehr. Allerdings geben wir Euch gerne ein paar Tipps um es selber zu erledigen. Um Eure Larp-Waffe reparieren zu können braucht Ihr nur ein wenig Geschick und Geduld. Sollte die Larp-Waffe nur eine kleine Macke haben, würden wir Euch empfehlen, diese zu ignorieren. Es wird durch kleine Schnitte, Macken oder Löcher im Regelfall nicht die Sicherheit der Larp-Waffe beeinflusst und Wasser kann auch nicht eindringen. Davon abgesehen würde ein wenig Feuchtigkeit dem Schaumstoff auch nicht schaden. In der Regel sind es also eher Verschönerungen als Reparaturen. Vielleicht helfen Euch die folgenden angaben aber weiter.

 

Ihr seit mit eurer Waffe an einem dieser scharfkantigen Rüstungsteile, einem genieteten Kettenhemd oder in einer Hecke hängen geblieben?

 

Was Du zum Larp-Waffen reparieren brauchst, ist:

Kontakt Kleber, z.B. Pattex oder Uhu, einen kleinen Pinsel, einen Föhn und wenn du möchtest Versiegellung.

Schritt 1:

Fläche um den Cut mit Reiniger oder Spülwasser fettfrei machen. Danach gut trocknen lassen. Mindestens eine Stunde.

Schritt 2:

Den Cut mit den Fingern spreizen und so halten, das ihr auf beiden Seiten den Schaumstoff sehen könnt.

Schritt 3:

Den Schaumstoff dünn mit Kleber auf beiden Flächen des Schaumstoffs bestreichen und den Cut so weiter wie möglich offen halten. Sobald der Kleber aufgebracht ist, dürfen die beiden Flächen nicht mehr aneinander kommen.

Schritt 4:

Warten bis der Kleber so ab gelüftet und trocken ist, das er matt aussieht und beim berühren nicht mehr klebt (natürlich nur bei größeren Stellen mit dem Finger zu testen). Cut immer noch offen halten. Wenn Ihr denkt, jetzt klebt er doch nicht mehr, ist er genau richtig.

Schritt 5:

Den Kleber mit dem Föhn ein paar Sekunden erhitzen. Cut immer noch offen halten.

Schritt 6:

Dann die beiden Klebeflächen feste aufeinander drücken. 30 bis 60 Sekunden fest halten bevor ihr die Stelle los last.

Schritt 7:

Die Larp-Waffe für 24 Stunden beiseite stellen und dem Kleber Zeit zum abbinden lassen.

Schritt 8:

Wenn Ihr wollt, ist aber nicht nötig, könnt Ihr nun noch dünn Versiegelung drauf pinseln. (Das Versiegeln ist nicht nötig. Der Schaumstoff zieht kein Wasser.) Das aber bitte bei guter Belüftung machen.

Schritt 9:

Alles einen paar Tage an der Luft auslüften lassen. FERTIG

 

Verringern lässt sich das Risiko für die meisten Cuts mit guter Waffenpflege. Nehmt regelmäßig Talkumpulver oder Silikonöl, dass bei Benutzung täglich aufgetragen werden sollte.

Euer Silberwald – Team